Die Zeit rast

Wahnsinn, wie schnell die Zeit hier vergeht. Auf der einen Seite füllt es sich an, als wär ich schon ewig hier aber auf der anderen bin ich erst seit zwei Monaten hier. Und eins kann ich euch sagen, ich liebe die USA, ich liebe Texas. Ach, ich liebe einfach Dallas!

Jeder einzelner Tag hier vergeht rasend schnell und jeder ist für mich einzigartig. Egal ob es Montag, Mittwoch oder Samstag ist, ich erlebe hier einfach immer Etwas. Manchmal eben nur kleine Dinge aber für mich sind sie wichtig. Ebenso erlebe ich hier so viel, dass ich gar nicht weiß, wo oder wann ich anfangen soll zu schreiben. Naja, ich versuche das jetzt einfach mal irgendwie zusammen zufassen.

College Football

IMG_0757

Footballgame von A&M

Mitte September fuhren meine Gastfamilie und ich nach Collegestation zur der Universität namens
A & M Texas. Diese Universität ist einer der bekanntesten von ganz Texas und wir waren dort, um uns ein Footballgame an zu schauen. Ich muss selbst sagen, dass ich bevor ich in die USA kam, wirklich keinen blassen Schimmer hatte, wie Football funktoniert und hab auch noch nie wirklich ein Footballgame gesehen. Aber ich fange an, es zu verstehen und es macht richtig Spaß, es anzuschauen. Also, wir schauten uns ein Footballgame an und es war ein echt gutes Spiel!

Schule, Schule, Schule

Meine „neue“ Schule ist ziemlich international und damit meine ich, dass ca. 80 Prozent dort Mexikaner sind, da ich in der Nähe von dem mexikanischen Viertel wohne. Überhaupt merke ich, dass hier in Dallas sehr viele Menschen aus Mexiko sind. In meiner Schule sind von AFS auch drei andere Austausschüler, ein Mädchen aus Australien, ein Mädchen von Japan und ein Junge aus Chile. Ich verbringe viel Zeit gemeinsam mit den Austausschülern und wir haben eine Menge Spaß. Ebenso habe ich eine gemeinsame Klasse mit ihnen, was mich zu meinen Schulfächern bringt. Insgesamt habe ich hier 7 Schulfächer. Diese wären Culinary Arts, US-History, Food & Nutrition, Geometry, Spanish, French & English. Ich habe jeden Tag die gleichen Fächer, was nach einer Zeit ein bisschen fad werden kann.

AFS Camp

AFS Freunde

AFS Freunde

Vergangenen Samstag war ein AFS Camp und ich habe endlich die Leute getroffen, welche Anfang September gekommen sind. Das Camp war einfach sooooo cool und es hat mir so viel Spaß gemacht. Ich bin echt so froh, dass ich hier mit AFS in den USA bin, da ich auch andere Austauschüler treffe und ich hab schon einige Freunde gefunden. Nach dem Camp gingen wir alle gemeinsam Whirlyball spielen.

Okay, nur eine Frage jetzt was ist bitte Whirlyball? Whirlyball ist eine Kombination aus Fahren mit einen Autodromauto, Lacrosse und Basketball. Es ist ziemlich schwer zu erklären, aber es macht so viel Spaß.

Homecoming

Letzte Woche war die Homecoming week an meiner Schule und es war eine wirklich amerikanische Erfahrung. Von Montag bis Freitag hatten wir so eine Art „Spiritweek“ wo es jeden Tag ein anderes Motto gegeben hat. Am Montag war zum Beispiel Monday Morning, da durften wir mit unseren Pyjama in die Schule gehen und ja das war einfach wunderschön! haha.
Am Donnerstag gab es das bekannte Homecoming Footballgame und erstaunlicherweise hat meine Schule 57 – 7 gewonnen. Ich war wirklich stolz auf meine Schule und das Game hat richtig viel Spaß gemacht.
Samstag fand dann der Homecoming Tanz statt und ich fand ihn nicht besonders gut, es war ziemlich langweilig und für mich heißt ein Tanz was anderes. Der Tanz hat von 8-11 Uhr stattgefunden und davor war ich gemeinsam mit meinen Freunden abendessen.

In der USA hat alles ziemlich lange offen und man kann sogar an Sonntagen in die Mall shoppen gehen. Manche Supermärkte haben 24 Stunden, 7 Tage die Woche offen und das ist ziemlich anders als in Österreich.
Mittlerweile fange ich an die USA mit verschieden Augen zu sehen. Aber ich sehe auch Österreich ziemlich anders und ich schätze viele Dinge einfach mehr. Zum Beispiel mag ich es normalerweise nichtm wandern zu gehen, aber seit kurzem habe ich so Lust, wandern zu gehen. Habe hier aber leider nicht die Möglichkeit.

Bald habe ich hier Halbzeit und ich bin schon ziemlich gespannt wie meine zweite Hälfte sein wird!