Excursiones!

Hallo!

Gastschwester und ich mit Plastik-Weihnachtsbaum

Gastschwester und ich mit Plastik-Weihnachtsbaum

Vom Christkindlmarkt übers Eislaufen bis hin zu überfüllten Einkaufsläden und Metros fängt auch schon langsam in Barcelona der Weihnachtswahnsinn an. Jedoch sind die Weihnachtsbräuche hier so ziemlich das Gegenteil zu denen in Österreich.

Wenn ich es dann live erlebt habe, werde ich euch in einem anderen Blogeintrag davon berichten. Heute werde ich euch erzählen, wie es mir in den letzten Wochen so ergangen ist.

Zweites AFS-Camp

Das zweite AFS-Camp hat mir diesmal eigentlich recht gut gefallen. Wir haben weniger „Spielchen“ gespielt und dafür mehr besichtigt, einfach Zeit miteinander verbracht und geredet. Ich glaube, die Fotos sagen mehr als tausend Worte!

Ausflug nach Montserrat

Aussicht vom Berg

Aussicht vom Berg

Im November fuhren wir mit AFS nach Montserrat, einem sehr berühmten Berg in Barcelona. Wir gingen ungefähr 3 Stunden diesen Berg hinauf und ich sag’s euch, nach einer Zeit war das echt nicht mehr lustig und mehr als anstrengend. Aber immerhin sind wir dann alle mehr oder weniger oben angekommen, wo wir uns dann das Dorf dort anschauten und unsere Jause aßen.

 

Ausflug in die Berge

Diesmal fuhren meine Gastfamilie und 40 andere Leute mit mir in die Berge nach Girona, um dort gemeinsam Ausflüge zu machen und in einem großen Landhaus zu übernachten. Mit mehr als 20 schreienden und hyperaktiven Kindern könnt ihr euch jedoch vorstellen, was dort abgegangen ist. Am Anfang haben mich die Kleinen wie eine Außerirdische angestarrt, aber nach einer Zeit wollten sie dann auch schon spielen und haben mich alles mögliche gefragt. Geschlafen habe ich jedoch nicht viel, weil die Kleinen den Eindruck machten als wären sie nie müde und könnten noch die ganze Nacht in den Gängen und den Zimmern herumrennen. Trotzdem sollte man immer das Beste aus einer Sache machen und ich muss schon zugeben, dass die Ausflüge recht nett waren.

Heimweh?

Ich muss zugeben, dass es in manchen Zeiten und auch jetzt zu Weihnachten nicht immer ganz leicht ist. Manchmal gibt es eben Dinge, die komplett anders als bei einem daheim sind und an die man sich erst gewöhnen muss. Dieses „Gewöhnen“ dauert seine Zeit und in dieser Zeit kann es schon vorkommen, dass man sein Zuhause, seine Familie, seine Freunde und seine Gewohnheiten vermisst. Jedoch sollte man nicht den Kopf hängen lassen, sich auf das Ungewisse einlassen und einfach probieren, positiv zu denken.

Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass ich das erste Trimester schon so gut wie hinter mir und alles positiv abgeschlossen habe. Wer hätte das gedacht, dass es mich in keinem Fach durchfetzt?

Und wie schaut es bei euch so aus? Schon in Weihnachtsstimmung?

Ich hoffe, dass euch mein Betrag gefallen hat und ich würde mich auch wieder über ein paar nette Kommentare freuen!

Liebe Grüße aus Spanien
Julia 🙂

 

 

5 Gedanken zu „Excursiones!

  1. Bin mehr als beeindruckt das du das alles schaffst. Hoffe das du noch weiterhin viel Spaß in Spanien hast. Wünsche dir viel Glück in der Schule und so.

  2. Ich bin stolz wie du das alles meisterst. Du wirst hoffentlich noch eine schöne zeit haben♡

    • Dankeschön!! Vermiss dich ua und freu mich wenn ich dich wieder seh! Du halt da drüben in Österreich auch durch!!!!! <3

Kommentare sind geschlossen.