60 Tage bis zum Abflug

Luftlinie Wien - Lima

Luftlinie Wien – Lima

Es sind noch genau 60 Tage bis zu meinem Abflug nach Perú (Lima, Hauptstadt von Perú ist übrigens 11.252 km von Wien entfernt). Sechzig Tage, eigentlich noch ziemlich lange, obwohl… Das sind gerade einmal 2 Monate! Also doch nicht mehr sooo lange… Ob ich schon aufgeregt bin? Ehrlich gesagt, nein. NOCH nicht, aber das ändert sich bestimmt noch…

Warum eigentlich Perú?

Die Frage wurde mir schon sooo oft gestellt, aber ich finde Weiterlesen

Bye, Superman!

Im Winter ist es immer sehr stressig für meine Familie, da im Winter seeeeehr viele Stockshows sind (wobei Winter relativ ist. Es ist warm und an Schnee brauch ich gar nicht erst zu denken). Wir haben bereits San Antonio, Victoria und Austin Stockshow hinter uns, also fehlt nur noch Houston, bis alles wieder von vorne anfängt. Zu den meisten Shows nehmen wir nur unsere Kühe mit und die werden nicht verkauft.

Bei der Victoria Show war es jedoch anders. Meine Schwester und ich Weiterlesen

So viel los!!

Da ich mir letztes Mal ziemlich viel Zeit gelassen habe, euch über mein Leben hier in den USA zu berichten, will ich mich nun bemühen, das wiedergutzumachen. Obwohl seit meinem letzten Beitrag noch nicht allzu viel Zeit vergangen ist, gibt es als Austauschschüler immer etwas zu berichten:

Polarbearweekend

Am Wochenende vom 9. und 10. November hatte ich die Gelegenheit mit meiner Jugendgruppe auf ein christliches Camp zu fahren. Wir schliefen in Hütten  auf Doppelbetten und jede YoungLife Gruppe hatte ihre eigene, das heisst ich war mit den Mädels von WestSide gemeinsam in einer (WestSide, weil wir in West Little Rock unsere Location haben) .

Kindy und Ich am Polarbearweekend

Kindy und ich am Polarbearweekend

Der Tagesablauf bestand aus den „Clubs“, Freizeit und den Mahlzeiten. Während den sogenannten Clubs Weiterlesen

金陵中学河西分校- Schule einmal anders

大家好!

Man hat immer eine gewisse Vorstellung von allem, was man nicht kennt. Neue Leute, neue Bücher, neue Städte, egal was. Und so hat man auch eine gewisse Vorstellung von China und dem chinesischen Bildungssystem: Alles läuft strikt geregelt ab, Schüler sind nur aufs Lernen aus und haben keine anderen Interessen, außerdem sind alle Schüler super gut in der Schule und die Lehrer sind so streng, dass es strenger gar nicht mehr geht. Hab ich Recht? Keiner kann mir hier erzählen, dass er/sie dass nicht gedacht hat! Auch meine Vorstellung von chinesischer Schule hat ungefähr so ausgesehen, und es ist auch ein bisschen Wahrheit dahinter, aber ich erzähl euch einfach mal, was in der letzen Woche so los war hier 🙂 Weiterlesen

Erzählung über die ersten Wochen ;D

Stellungnahme zum ersten Monat

Aus dem simplen Grund, dass es keine Internetverbindung gab, konnte ich bisher keinen Blogeintrag veröffentlichen. Entschuldigt bitte. Außerdem könnte dieser erste Beitrag etwas fotolos sein, weil ich bisher kaum welche machen konnte. Handys sind bekanntlich an Schulen verboten (auch wenn einige das getrost ignorieren) und eine Kamera habe ich leider (noch) nicht…

So, die ersten Wochen sind vorbei. Ich kann, um ehrlich zu sein, immer noch nicht glauben, dass ich in Japan bin ^^° Weiterlesen

Blink

Heute sind es zwei Monate. Zwei Monate bin ich nun schon hier. In den USA. In Houston. Zwei Monate lebe ich schon mit meiner neuen Familie, meinen neuen Freunden. Zwei Monate. Eine lange Zeit, die doch so kurz ist. Denn das ist schon beinahe die Hälfte meiner Zeit hier um. Ja, ich kanns auch nicht wirklich glauben. Denn es fühlt sich an, als wäre ich gerade erst angekommen. Und dann fühlt es sich wieder an als wäre ich schon ewig hier. Es ist eine eigenartige Mischung. Alles geht so schnell, als würde man blinzeln und schon ist alles vorbei … Weiterlesen

2nd Week in Philly!

During the week …

Seit meinem letzten Eintrag ist erst eine Woche vergangen, was ich kaum glauben kann. 😉 Es fühlt sich so an, als würde ich schon Monate hier leben. Ich hab mich relativ schnell an die Großstadt und ihren Slang gewöhnt und kann es mir kaum anders mehr vorstellen.

Also unter der Woche passiert bei mir nicht so viel. Ich geh zur Schule, komm nach Hause, mach Hausübung, vertreib irgendwie meine Zeit und geh dann ins Bett.

Mit der Schule bin ich Weiterlesen

Wie man zur Barbiepuppe wird

Wie kann man sich selbst das Aussehen einer Barbie verpassen? Seine Haut reiner und heller machen? Die Augen größer? Die Beine länger? Wie verleiht man seinen Haaren einen seidigen Glanz? Und das alles in ein paar Minuten?

Purikura

Unmöglich, sagst du? Nun, es IST möglich. Zumindest in Japan – wo ja nichts unmöglich zu sein scheint. Und es hat einen Namen: PURIKURA. Die japanisiert ausgesprochene Abkürzung für „print club“.

Was das denn jetzt ist, Purikura? Weiterlesen

Schule auf Französisch

Lycée d'Arsonval

Lycée d’Arsonval

Seit mehr als einer Woche habe ich jetzt Unterricht im „Lycée d’Arsonval“ und ich muss sagen: Gar nicht so übel! Ich verstehe zwar nicht sehr viel (vor allem in Französisch hab ich keinen Plan, was vor sich geht), aber ich merke, dass es von Tag zu Tag besser wird. Tut mir leid, dass ihr so lang nichts von mir gehört habt. Ich bin ziemlich im Stress und es passiert einfach so viel!!! Also mal von Anfang an.

Der erste Schultag

Die AFS-Freiwilligen in Brive sind wirklich sehr Weiterlesen