Howdy Dallas!!

Tage zählen, sich vorstellen, wie die Gastfamilie und das Gastland sein werden & Aufregung. Das sind nur wenige Dinge, die auf meinen letzten Monat und die letzten Monaten in Österreich zutreffen.Nun bin ich hier in den USA und das schon seit fast einem Monat!

Abschied & erstes Camp

10570282_666826300069673_1808914463518495738_n

AFS Freunde, die auch hier in Dallas ihr Semester/Jahr verbringen

Abschied nehmen fällt schwer, auch für mich. Aber ich hab es mir viel schlimmer vorgestellt. Der Flug war lange, doch ich hatte Spaß mit den anderen AFS-Leuten und unsere gemeinsame Reise nach Houston werde ich sicher so schnell nicht vergessen. In Houston angekommen gings ab zu einem Hotel, wo die anderen AFS-Dallas-Area-Leute bereits auf mich gewartet haben. Dann gings ab mit dem Bus nach Dallas, wo ich bereits viele neue Leute kennengelernt habe. Das erste Camp war Weiterlesen

Und jetzt?

Hier bin ich also wieder, zurück in meinem alten Leben, in Salzburg, ein ganzes Monat schon wieder… Leute fragen mich, wie mein Jahr denn so war und ich habe beschlossen, als Antwort einfach „anders“ zu sagen. Ja es war anders. Anders als die anderen 16 Jahre zuvor. Es war das beste Jahr meines Lebens und auch das schlechteste Jahr meines Lebens, es gab richtig tolle Momente und es gab richtig scheiß Momente und jeder einzelne davon ist unvergesslich. Und nur das Wort „anders“ wird meinen Erfahrungen, Gefühlen und Eindrücken am ehesten gerecht. Denn wenn ich sagen würde, es war einfach nur der HAMMER, würde ich zwar einen großen Teil meines Auslandsjahres beschreiben, aber ich wäre nicht ganz ehrlich.

Weiterlesen

Zurück in Österreich!

Am 2. Juli bin ich wieder in Österreich gelandet. Als ich um 13.25 in Graz ankam, wurde ich schon von meinen Eltern, meinem Bruder und ein paar Freundinnen erwartet. Die Freude war groß und bei mir kamen dann auch gleich die Tränen. Meine ersten Worte waren irgendwas auf Englisch, da ich einfach überhaupt kein Deutsch mehr konnte und mir ging es auch in den nächsten Tagen nicht viel besser.

Flughafen in Graz mit meinen Cheerleader.

Flughafen in Graz mit meinen Cheerleader.

Zu Hause hatte meine Mama Wiener Schnitzel gekocht. Ich hatte mich schon so richtig wieder auf österreichisches Essen gefreut! 😀 Donnerstag und Freitag nach meiner Ankunft bin ich dann sogar in meine Schule gefahren um Freunde und Lehrer wiederzusehen. Eine Woche später bin ich leider krank geworden und bin eine Woche im Bett gelegen, also konnte ich auch noch nicht viel in Österreich machen. Weiterlesen

Eine kleine, aber trotzdem große Überraschung!

Seit Mittwoch bin ich in Thailand und gestern traf ich endlich meine Gastfamilie. Aber erst werde ich Mal erzählen, was vor meinem Abflug geschah.

Thailand?!

Alles begann irgendwann im Februar, als ich die Werbung für das italienische AFS sah. Da bekam ich auch so Lust auf einen Austausch. Ich entschied mich für Hongkong, wurde aber dort nicht aufgenommen, da ich zu jung war (zur Info: ich bin noch 14). Später wurde ich ins Thailand-Programm aufgenommen.

Die Frage „Thailand? Was willst du bitte dort?!“ war Weiterlesen

Weit weit weg?

Hallo Menschen (:

Ach du heiliger Saubär!! Sry dass ich mich erst jetzt melde!

Es sind erst wenige Tage vergangen … zwei Wochen vielleicht … oder drei? … und es scheint mir, als ob so viel passiert ist wie in einem Jahr, aber verpackt in nur einen Tag.

Es ist erstaunlich, wie schnell man sich an eine neue Umgebung gewöhnen kann oder an die neuen Menschen.. es ist wie eine völlig neue Welt, ein total neues Leben, und es ist überraschend, wie viel man über sich selbst lernen kann, obwohl man glaubt, schon alles über sich zu wissen… Weiterlesen

Remember the Time

Als Kind besaß ich so ein Memory. Die Karten liegen umgedreht in mehreren Reihen, auf jeder Karte ein Bild, man dreht eine Karte um, guckt sie an und dreht sie wieder um. Dann muss man sich daran erinnern, wo die dazugehörige Karte gelegen hat. Manchmal hat man keine Ahnung. Und manchmal deckt ein anderer die Karte auf, die man unbedingt braucht. Die Karte liegen vermeintlich völlig ungeordnet nebeneinander, aber je mehr man nach und nach aufdeckt und sich ansieht, desto mehr bekommt man ein Gefühl dafür, wie alles zusammen passt.

Wieder zuhause …

Willkommen Zuhause - Freunde und Familie am Innsbrucker Flughafen

Willkommen zuhause – Freunde und Familie am Innsbrucker Flughafen

So ungefähr ist es wenn man von einem Auslandsjahr (Semester in meinem Fall) wieder zurück kommt. Man ist erst einmal Weiterlesen

SPANIEN!!!

Ich bin Hanna und ich verbringe 5 Monate in Spanien, genauer gesagt in Terrassa. Das ist eine relativ große Stadt und sie liegt in der Nähe von Bareclona.

El viaje

Nach einer realtiv langen Reise kam ich in Terrassa an. Am Freitag um 23:45 Uhr landete unser Flugzeug in Madrid. Wir, fünf Mädchen aus Österreich, fuhren mit Weiterlesen

Aller Anfang ist schwer …

Erstmal Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe! Dafür gibt es aber Erklärungen:

  1. Da mein Visum verspätet gekommen ist, flogen drei Österreicher und ich nicht am 11. September, sondern erst am 25.
  2. Ich bin hier jetzt knapp drei Wochen, aber es fühlt sich an, als wäre ich schon mindestens zwei Monate hier, so viel ist schon passiert!
  3. Ich hab nicht regelmäßig Internet, nur beim Bruder meiner Gastmutter.

Also, ich hab schon so viel zu erzählen, darum werde ich das Ganze auf mehrere kleinere Posts aufteilen.

Aller Anfang ist schwer

Aber dass er so schwer ist, hätte ich nie gedacht!

Am 24. September, dem Tag vor meiner Abreise, kam mich meine beste Freundin besuchen und wir gingen nochmal unsere Spaziergangsrunde 🙂 Am Abend kam noch ihre Familie vorbei und verabschiedete sich, was sehr schön, aber auch traurig war … Weiterlesen

Erzählung über die ersten Wochen ;D

Stellungnahme zum ersten Monat

Aus dem simplen Grund, dass es keine Internetverbindung gab, konnte ich bisher keinen Blogeintrag veröffentlichen. Entschuldigt bitte. Außerdem könnte dieser erste Beitrag etwas fotolos sein, weil ich bisher kaum welche machen konnte. Handys sind bekanntlich an Schulen verboten (auch wenn einige das getrost ignorieren) und eine Kamera habe ich leider (noch) nicht…

So, die ersten Wochen sind vorbei. Ich kann, um ehrlich zu sein, immer noch nicht glauben, dass ich in Japan bin ^^° Weiterlesen

USA!!!!

Hi 😉

Mein Name ist Celine, ich bin 15 Jahre alt und wie ihr vielleicht schon wisst verbringe ich gerade mein Auslandsjahr in den USA, genauer gesagt in der Heimat der Philadelphia Eagels, Pennsylvania, USA!

Just arrived!

Am Mittwoch, dem 11 September hat meine Reise begonnen. Anfangs war ich wegen des Datums etwas beunruhigt, weil es das erste Mal war, dass ich geflogen bin. Zu meiner Überraschung waren die Angestellten am Flughafen alle sehr nett.. haha ja selbst als sie mich durchchecken lassen haben, weil ich vergessen hatte das ich eine 20cm lange Feile bei mir trug 😉 Aber wie gesagt waren alle voll nett und locker drauf..

Mein 1. Flug!!!!!!Der Flug war toll! Lange, etwas langweilig aber toll! Ich bin mit 3 anderen Österreichern geflogen, die alle sehr nett und lustig waren.

Endlich angekommen, ging es dann weiter ins Hotel. Wir haben im Hilton übernachtet, was sooo cool war!! 🙂 Dort waren auch andere Weiterlesen